Informativ


Energiespar- verordnung

Die Energiesparverordnung

Die EnEV legt unter dem Gesichtpunkt von Energieeffizienz und Energieeinsparung Mindestanforderungen fest an:

Lesen Sie mehr...

Quelle: Junkers


80 Prozent Strom sparen mit neuer Heizungspumpe

Das Herzstück jeder Heizung ist die Heizungspumpe. Viele Hausbesitzer berücksichtigen jedoch nicht, dass die Pumpe auch gleichzeitig zu den größten Stromfressern zählt, wenn sie ein bestimmtes Alter überschritten hat oder nicht mehr auf dem neuesten Stand der Technik ist.

Lesen Sie mehr...

http://www.moderne-heizung.de

Fußbodenheizung

xlink Eine optimale Verbindung von Kermi

Die innovative Anschlussgarnitur für Fußbodenheizung für den neuen Credo-Duo, Credo-V und den neuen Credo-Uno.

xlink

Immer häufiger wird im Bad der Wunsch nach der Kombination einer Fußbodenheizung mit einem attraktiven, praktischen Badheizkörper geäußert. Speziell im Renovierungsbereich war dies bislang nur mit hohem baulichem Aufwand möglich. Kermi stellt nun seine Fußbodenheizungs-Anschlussgarnitur xlink als Lösung für diese Problemstellung vor.

Das Bad steht im Fokus privater Renovierungsvorhaben. Im Zuge dieser Maßnahmen wird auch verstärkt Wert auf einen hohen Wärmekomfort gelegt. Dabei rückt die Fußbodenheizung mit ihren Vorteilen hinsichtlich der thermischen Behaglichkeit in den Vordergrund.

Auf einen separaten Badheizköper kann wegen einer möglichen Unterdeckung des Wärmebedarfs aufgrund zu geringer Bodenheizflächen, bzw. soll zur Wärmung und Trocknung von Handtüchern nicht verzichtet werden.

Da Fußbodenheizung und Heizkörper mit jeweils unterschiedlichem Temperaturniveau betrieben werden, war für diese Anwendung bisher ein jeweils separater Heizkreislauf notwendig. Im Neubaubereich relativ einfach durchzuführen, ließ diese Voraussetzung im Renovierungsbereich eine Kombination häufig scheitern, da nur der Anschluss für einen Heizkörper zur Verfügung stand. Ein separater Fußbodenkreislauf war nur mit unverhältnismäßig hohem Aufwand herzustellen.

Den Ausweg aus dieser Problematik weist Kermi mit der FBH-Anschlussgarnitur xlink für die Badheizkörper Credo-V, den neuen Credo-Uno-V und Credo-Duo.

Im Rahmen der Renovierung wird eine Fußbodenheizung aus dem xnet-System - vorzugsweise das xnet C15 Dünnschichtsystem mit nur 17 mm Aufbauhöhe und besonders schneller Reaktionszeit - installiert und an die xlink Anschlussgarnitur des Badheizkörpers angeschlossen.

Dieser wiederum wird mit dem vorhandenen Heizkreislauf verbunden. Innerhalb der xlink Anschlussgarnitur des Badheizkörpers ist ein Regelelement integriert, das die Rücklauftemperatur auf den für die Fußbodenheizung zulässigen Wert begrenzt, ohne das notwendige, höhere Temperaturniveau für den Heizkörper zu beeinflussen.

Copyright 2008 Kermi GmbH

zurück